Neue Methoden

Lidstraffung ohne Skalpell

minimal-invasive, innovative Methode mit dem Plasma-Pen

 

Durch den natürlichen Alterungsprozess kommt es zum Elastizitätsverlust der Haut, so daß Falten, Fältchen und Schlupflider entstehen. Die Schlupflider konnte man bisher nur operativ entfernen.

Durch die einzigartige Plasmatechnologie hat sich die Möglichkeit eröffnet, mit einem minimal-invasiven Eingriff mittels Plasma-Pen auf sanfte Art und Weise die Schlupflider zu entfernen.

 

Wie funktioniert der Plasma-Pen?

Jede Hautzelle besitzt eine sogenannte Zellmembran, deren Innenseite negativ und die Außenseite positiv geladen ist. Durch die natürliche Alterung kommt es zu einer ungleichmäßigen Umverteilung der elektrischen Ladung – die Haut verliert an Elastizität und beginnt zu hängen.

Mit dem Plasma-Pen kann man das Spannungspotential der Membran wieder erhöhen.

Plasma ist ein ionisiertes Gas, das aus Ionen und Elektronen besteht und direkt auf die Hautzellen wirkt. Kommt der Plasma-Pen in die Nähe der Haut, kommt es zur Plasma-Entladung. Dadurch richten sich eingefallene Zellen wieder auf und die Kollagenfasern ziehen sich wieder zusammen. Die Haut gewinnt wieder an Elastizität.

Vor der Behandlung wird die Haut mit einer Anästhesiesalbe betäubt, so daß die Behandlung nahezu schmerzfrei ist.
Je nach Ausprägung der Schlupflider kann dieser Vorgang auch mehrfach durchgeführt werden, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

 

Mit dem Plasma-Pen können aber nicht nur Schlupflider erfolgreich behandelt werden, sondern auch folgende Schönheitsfehler:

  • flache und tiefe Falten im Gesicht, am Dekolleté und an den Händen
  • Narben
  • Akne
  • Couperose
  • Pigmentflecken
  • Dehnungsstreifen uvm.

 

 

Meine Telefonnummer

0241 - 943 648 76

 

Meine E-Mail-Adresse

praxis@pp-dr-sandner.de

 

Termine nach Vereinbarung